0 In Babies/ In Love with Dogs/ Labradors

Wenn die Zeit stehen bleibt, magische Spannung in der Luft liegt und alle Anzeichen dafür sprechen, dass …

 

Heute liegt bei uns auf dem Dornsberg Magie in der Luft. Der Morgennebel wird vom aufsteigenden Sonnenlicht durchflutet und die Natur im Glitzerfrostkristallkleid  lässt uns vor Schönheit den Atem stocken. Die Luft ist eisig, doch heute ist es vergleichsweise windstill, was uns einige Momente länger in diesem Zauber auftanken lässt, bevor die Ereignisse des Tages über uns hereinpurzeln werden, denn….

 

 

… heute wird es im Hause RoyalContinentals tatsächlich purzeln! Was nämlich diesen Tag in Wirklichkeit so magisch prickelnd und aufregend macht ist diese junge Dame hier, die noch nicht sehr viel von ihrem Glück ahnt….

 

Candy of RoyalContinentals, unsere champagnerfarbene Nachwuchshündin, wird heute ihre ersten Babies zur Welt bringen- für uns sind das die schönsten und aufregendsten und magischsten Momente überhaupt!!! Diese Vorfreude, das Warten, das Beobachten der Hündin, das zur Stelle sein… das alles gehört zu diesem besonderen Ereignis dazu.

 

Gestern hat Candy dann ihr „Wochenbett“ bezogen, direkt neben meinem Schlafbereich, damit ich auch in der Nacht jede ihrer Bewegungen hören kann. Sie braucht nun viel Ruhe, und sollte auch nicht mehr wild mit ihren Labrador Freunden spielen.

Die letzten Tage hat Candy mit ihrer Mutter Lucy verbracht, die ebenfalls trächtig ist. Die beiden schoben den Großteil des Tages eine „ruhige Kugel“, doch wenn es Zeit für die etwas kürzer gehaltenen Ausflüge in die kristallene Außenwelt war, spielten sie ausgelassen und neugierig, als könnte es nicht jeden Moment losgehen …

Woher weiss man denn eigentlich genau, wann „es losgeht“ ?

In den Tagen vor der Geburt wird man an seinem Schatz, wenn man genau hinsieht, diese und noch andere Anzeichen beobachten:

  • Häufiges Austreten
    Rückt die Geburt näher, muss die Hündin deutlich häufiger kleine Hundepipis. Nicht nur der Druck auf die Blase steigt, sondern auch der Druck der Babies auf den Geburtskanal- was die werdende Mutter öfters den Weg nach draussen suchen lässt.
  • Rastlosigkeit und schwere Atmung
    Am Tag vor der Geburt wird die Hündin immer unruhiger. Sie läuft umher und legt sich immer wieder anders hin, um für sie die richtige Position zu finden. Viele Liegepositionen scheinen ihr inzwischen unangenehm. Die Atmung wird zwischenzeitlich schwerer.
  • Nestbau
    Meist beginnt die trächtige Hündin 1-2 Tage vor der Geburt mit dem „Nesteln“.  Das bedeutet, dass sie immer häufiger durch den Tag Hundedecke, Kissen, Bettchen, Handtücher zu einem Haufen Nest zusammenrafft, um es sich dann auf ihrem neuen Thron gemütlich zu machen.
    Ganz ehrlich, das sieht einfach zu lustig aus, wenn die Hündin ganz geschäftig und fast schon hektisch in den Tüchern scharrt und keine Ruhe lässt, bis alles richtig „sitzt“.
  • Volle Zitzen
    Die Zitzen schwellen an und fangen an, sich mit Milch zu füllen. Den Milchkanal, der die Zitzen miteinander verbindet kann man nun ganz deutlich spüren.
  • Das Futter bleibt unberührt
    Am Tag der Geburt rührt die Hündin das Futter kaum mehr an.
  • Temperaturabfall
    Ein Tag vor der Geburt sinkt die Körpertemperatur der Hündin um ca 1 ganzes Grad Celsius, bevor es dann langsam wieder bis zur Geburt ansteigt- wir beginnen also ein paar Tage vor der Geburt mit der Temperaturkontrolle.

Wenn man seinen Hund kennt und ein Gespür für ihn entwickelt hat, fühlt man genau, wann es losgehen wird. Und auch der Hund entspannt sich erst, und lässt sich auf die Situation ein, wenn sein Herrchen oder Frauchen bereit ist. Ich habe schon oft erlebt, dass die Hündin bewusst gewartet hat, bis ich von Erledigungen zurück war, obwohl unser ganzes Hebammenteam schon liebevoll alles vorbereitet hatte und alles parat war. Viele unserer Hündinnen wählten die Nacht als Prime Time für die Geburten- da hatten sie meine ganze Aufmerksamkeit und Ruhe ganz für sich allein.

 

Candy’s Geburtstermin

Wenn man den Tag der Zeugung kennt, kann man den Geburtstermin, 63-65 Tage nach der Zeugung, fast genau bestimmen. Wir decken meist mit unserem eigenen Deckrüden Horizon’s Aiden . Seine Angebetete und er sind dabei meist über mehrere Tage immer wieder zusammen, so dass wir nicht exakt bestimmen können, an welchem Tag sie „aufgenommen“ hat.

Bei Candy war das anders.  Da sie aus unserer eigenen Zucht kommt, haben wir uns für sie nach einem Traumprinzen umgesehen.  Bei der Wahl des richtigen Deckrüden für unsere Zucht sind uns persönlich verschiedene Kriterien wichtig. Wir wollen für unsere Ladies gesunde Rüden mit einem schönen Charakter und passenden Genen aus einer guten Haltung finden. Das ist garnicht so einfach – eine gute Haltung zeichnet sich für uns dadurch aus, dass die Hunde liebevoll und artgerecht in einem schönen Umfeld gehalten werden, viel Auslauf haben und der/die Züchter/In über ausreichend Herz und Fachkenntnis verfügt.

Wenn wir dann einen Deckrüden aus solch einer Zucht gefunden haben, prüfen wir, ob seine Abstammung passt- die beiden sollten selbstverständlich von verschiedenen, guten Blutlinien abstammen. Auch Zuchttauglichkeits-Unterlagen des Rüden schauen wir uns an- darin kann man erkennen, welche Farben er trägt, ob er gesunde Augen, einen gesunden Knochenbau und gesunde Gelenke hat, und keine Erbkrankheiten trägt.

Bei Candy hatten wir richtig Glück. Wir haben uns auf den ersten Blick in Aurel vom Duringveld verliebt und hatten gleich ein gutes Gefühl. Aurel wohnt bei den „Labrador Deckrüden von Kaltenberg“ in Bayern, seine Abstammung und Gene passen wunderbar, und als wir ihn dann persönlich getroffen haben, waren wir schlichtweg von seinem schönen Wesen begeistert.

So sind wir also, als Candy in ihrer „heißläufigen Phase“ war, nach Bayern zu ihrem Date mit ihrem Traumprinzen gefahren. Dadurch ergab sich der Geburtstermin zwischen dem 24.- und 26.01. 2017.

Heute deuten alle Anzeichen darauf hin, dass… und die Luft ist prickelnd gefüllt mit ….

Lasst Euch überraschen!

Wir melden uns dann schon bald mit den freudigen News aus dem Hause RoyalContinentals….!!!

Es grüßt Euch herzlichst,
Gabi ❤️

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply