Für Hundeliebhaber In Love With Dogs

Tipps & Tricks vom Züchter Know-Wau

Gesund & Fit Healthy Friend

0 In Hundehalter Tipps/ Hundeverliebt/ Know-Wau

Mindestens 13 Gründe, warum Hunde nicht aufs Sofa dürfen!

Hund & Sofa: ein absolutes NOGO!

Das weiß jedes Kind! Ebenso jeder vernünftige Hundehalter/ Hundezüchter.

Ein Hund ist schließlich kein Mensch. Er gehört auf den Boden oder in sein Hundekörbchen. Er muss wissen, wo sein Platz ist. Herrchen und Frauchen wollen schließlich vielleicht auch einmal auf dem Sofa kuscheln- ohne Fellnäs’chen- und vielleicht tragen sie auch gerne Kleidung, die nicht Ton in Ton mit den ausgefallenen Haaren Ihres Lieblings geht… Habt ihr auch schon einmal festgestellt, dass man als Hundehalter eines hellen Hundes weisse Hosen liebt, und die Herrchen und Frauchen von dunklen Hunden gerne schwarz tragen?

Jedenfalls ist in (fast) jeder Familie klar: der Hund gehört nicht aufs Sofa.
Es gilt ebenso indiskutabel als Common Sense wie:  „Mein Hund ernährt sich ausschliesslich gesund“ – „Ich sammle die Häufchen meines Lieblings in duftenden Tütchen“ und „Ich gehe 2 Mal pro Tag mit meinem Hund für mindestens 1h spazieren, egal bei welchem Wetter“ -> „mein Hund darf nicht aufs Sofa.“

Die 13 Argumente liegen auf der Hand:

  1. Läufige Hündinnen auf dem Sofa
  2. Rüden, die im Hormonüberschwang überall (zB. auf dem Sofa) markieren
  3. Die ganzen Haare, vor allem im Fellwechsel
  4. Die schmutzigen Tatzen nach dem Spaziergang
  5. Der Mundgeruch nach den Schweinsohren Snacks am Nachmittag in Nasenhöhe
  6. Der obligatorische Speichelfaden an der Lefze, der, wenn er heruntertropft….
  7. Das Schnarchen
  8. Der Platz, den der Schatz belegen würde
  9. Das fehlende Feingefühl bei Gästen und Fremden, die keine Hunde gewöhnt sind
  10. Nicht zu vergessen der Hygiene-Aspekt… die ganzen Bakterien
  11. und
  12. und
  13. und

Wir brauchen garnicht weiter reden. Ihr wisst schon… es würde nie jemand in Frage stellen, dass ein Hund da nicht hingehört.

Hunde werden sowieso heutzutage völlig vermenschlicht. Man hat gänzlich vergessen, dass die Vorfahren des heutigen Haushundes noch gejagt und rohes Fleisch gefressen haben. Sie haben in dunklen kalten Höhlen übernachtet und manchmal tagelang nichts zu Essen erbeutet…. genau.

In Wirklichkeit hast du einen Wolf bei dir zu Hause. Und Wölfe schlafen nicht auf Sofas …

Also jedenfalls, Gabi hat gestern etwas sehr sehr Verwerfliches getan. Als ich am Abend vorbeikam, saß sie NICHT auf dem Boden vor dem gemütlichen cognacfarbenen Designer- Ledersofa, auf dem sich KEIN süßer schokoladenbrauner Labradorwelpe genüsslich räkelte und zufrieden grunzende Laute von sich gab. NEIN, ich muss mich da geirrt haben. Gabi hat dann KEIN herzzerreissend süßes Foto von Petite Étienne auf dem Sofa auf Instagram gepostet und es auch NICHT an ein paar andere Hundeverliebte per WhatsApp gesendet. Denn Gabis Welpen dürfen nicht aufs Sofa ;-)

Was dann geschah: das Handy hörte nicht mehr auf zu summen. Es regnete Confessions.

 

 

 

 

Die Handlung in diesem Post ist frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden Hunden sind rein zufällig und kaum beabsichtigt;-)

Von Catie.